You are currently viewing Sinnliches Bewusstsein und sinnliche Meditation

Sinnliches Bewusstsein und sinnliche Meditation

[ad_1]

Was ist sinnliches Erwachen?

Sinneswahrnehmung ist die Aufmerksamkeit, die den Sinnen und den von ihnen empfangenen Reizen geschenkt wird. Die Begriffe Sinnesbewusstsein und Sinnlichkeit unterscheiden nicht zwischen negativen Reizen (Schmerz) und positiven Reizen (Vergnügen). Sinnliches Bewusstsein und Sinnlichkeit haben sicherlich nichts mit Selbstgefälligkeit, Unmoral oder übermäßigem Genuss zu tun. Unsere Sinne liefern die Informationen, auf denen wir all unsere intuitiven Gedanken, Kreativität und Wünsche sowie unsere klare Fähigkeit zur Problemlösung stützen. Sie helfen uns viel besser herauszufinden, was für uns richtig und was falsch ist, als jedes heilige Buch, jeder Psychologe oder jede Popkultur. Indem wir in unseren sinnlichen Wahrnehmungen vollständig präsent werden, werden wir sensibler für unsere Leidenschaften, unseren inneren Kompass, unsere persönliche Wahrheit oder das, was wir unsere Grundwerte nennen. Grundwerte sind wahr und authentisch und werden nicht von den Werten und Urteilen anderer beeinflusst.

offline sein

Stellen Sie sich ein Szenario vor, in dem Sie mehrere Jahre lang in einem unbefriedigenden Job arbeiten. Auf dem Papier ist dieser Job jedoch prestigeträchtig und Freunde und Familie beneiden Sie um Ihre Position. Sie wissen, dass sich etwas ändern muss, sind sich aber nicht sicher, ob Sie wieder zur Schule gehen, Ihr eigenes Unternehmen gründen oder Ihre Karriere ganz ändern sollen. Die Jahre vergehen weiter, aber du steckst in der Situation fest und weißt immer noch nicht, was du tun sollst. Oder stellen Sie sich vor, Sie rennen in Fetzen herum, zwischen der Arbeit, auf dem Weg zur Arbeit, mit Kindern hin und her, zu PTA-Treffen, essen dreimal oder öfter pro Woche Fast Food im Auto und können nie neue Hobbys beginnen oder sich die nötige Bewegung gönnen, um dann wach zu bleiben Sie verschwenden nachts wertvolle Schlafzeit und sorgen sich um den nächsten hektischen Tag. Du weißt, dass sich etwas ändern muss, weil es ungesund ist, du bist erschöpft und es beginnt sich zu zeigen, aber du nimmst weiterhin keine Veränderung vor, weil du hin- und hergerissen bist, wo du deine Aktivitäten zur Linderung einschränken und ein Superheld sein sollst. Ihre Gedanken rasen auf Hochtouren und Sie können einfach keine Entscheidung treffen, wie Sie Ihr Leben verbessern können. Dies sind zwei vereinfachte Beispiele dafür, wie das Leben aussehen kann, wenn wir von unseren Grundwerten getrennt sind.

Wie sinnliches Bewusstsein uns wieder mit unseren Grundwerten verbindet

In unserer geschäftigen Kultur sind viele von uns nicht sofort in der Lage, längere Zeit mit klarem Geist zu sitzen und zu meditieren. In diesem Fall dient Sinnlichkeit einfach als eine andere Form der Meditation, die eine leichter zugängliche Möglichkeit sein kann, sich wieder mit dem zu verbinden, was authentisch in uns ist, und es uns ermöglicht, unseren Zustand aus einer neutralen und entspannten Perspektive zu betrachten. Oft sind wir in unserem täglichen Leben entweder zu beschäftigt, um unsere Grundwerte vollständig zu erkennen, oder wir sind zu sehr daran gewöhnt, äußere Einflüsse wie Religion, Wirtschaft, gesellschaftliche Werte, Familienmeinungen und Freunde usw. zuzulassen Lenken Sie unsere Wünsche, um Entscheidungen oder Handlungen leicht richtig an ihnen auszurichten.

Wie integrierst du Fitness in deinen Alltag und welche kurzen Übungen oder Gewohnheiten empfiehlst du für mehr Bewegung im täglichen Leben?
0 votes · 0 answers
AbstimmenErgebnisse

Obwohl sich Sinnlichkeit eigentlich nicht auf positive oder negative Reize bezieht, können wir umso leichter an diesem Ort der Präsenz bleiben und zulassen, dass unsere Grundwerte und Leidenschaften klar zum Vorschein kommen, je ansprechender und angenehmer die Erfahrung ist. Der Schlüssel zur sinnlichen Meditation liegt darin, mit unseren Sinnen aktiv genug zu beobachten, um uns präsent zu halten, uns aber nicht zu überfordern oder abzulenken, und das ist entspannend genug, um das mentale Geschwätz zum Schweigen zu bringen. Wir müssen uns unserer Empfindungen bewusst werden, ohne darüber nachzudenken. Wir geben allen Empfindungen, ob angenehm, unangenehm oder stressig, einen Ort zum SEIN. Ohne zu kämpfen, zu ignorieren oder zu manipulieren, können wir sie einfach beobachten und loslassen, sodass sie aufhören, unsere Gedanken und Urteile zu trüben. Dabei achten wir vor allem auf unsere Körper-Geist-Verbindung. Sinnlichkeit ist die Brücke zwischen Körper und Geist, denn alle Gedanken kommen von den Sinnen. Sorgen Sie dafür, dass sie harmonisch zusammenarbeiten und sehen Sie, welche Wunder geschehen können!

Beginnen Sie mit sinnlicher Meditation

Obwohl sinnliches Bewusstsein als Meditation eine leichter zugängliche Form der Meditation sein mag als andere Formen, erfordert sie dennoch Übung. Hier ist eine sehr vereinfachte Vorgehensweise für den Anfang:

  • Suchen Sie sich einen ruhigen Ort und setzen Sie sich bequem hin. Gestalten Sie die Umgebung bei Bedarf mit Kerzen, Weihrauch, gedämpftem Licht oder frischen Blumen einladender.
  • Sie müssen Ihre Augen nicht schließen, aber es hilft, die Augenlider nach der Hälfte der Anwendung zu entspannen. Beginnen Sie mit einem langsamen, tiefen Atemzug, dehnen Sie dabei den Brustkorb aus, füllen Sie den gesamten Bauch mit nährendem Sauerstoff und lassen Sie mit jedem Ausatmen verbrauchte Luft und Unreinheiten frei.
  • Versuchen Sie, an nichts zu denken, und wenn Gedanken auftauchen, lassen Sie sie los und entspannen Sie sich. Versuchen Sie es nicht zu sehr. Gehen Sie mit dem Strom.
  • Beachten Sie, was Sie hören.
  • Beachten Sie, was Sie sehen.
  • Beachten Sie, wie Sie sich fühlen.
  • Beachten Sie, was Sie fühlen.
  • Beachten Sie, was Sie schmecken.
  • Seien Sie sich Ihrer Empfindungen bewusst und spüren Sie ein Gefühl der ruhigen Verbundenheit.
  • Experimentieren Sie einen Monat lang weiter mit Ihren sinnlichen Meditationen an verschiedenen Orten und bei verschiedenen Aktivitäten.

Sinnesbewusstsein umfasst noch viel mehr, Sie würden sich also irren, wenn Sie hier aufhören würden. Regelmäßiges Üben ist notwendig, um die volle Intensität der Vorteile zu erleben, wie z. B. eine gesteigerte Fähigkeit, in allen Aspekten Ihres Lebens klar und kreativ zu denken; Lösungen für Probleme finden, mit denen Sie möglicherweise zu kämpfen hatten; Erzeugen Sie mehr Lachen und Spaß in Ihrem Leben. erleben Sie ein gesteigertes Selbstvertrauen; und werde gelassener mit dir selbst und weniger gestresst. Lernen Sie die Konzepte zum Ausgleich männlicher und weiblicher Energien kennen. Um von einer reichhaltigen sinnlichen Auseinandersetzung mit der Welt zu profitieren, ist es auch notwendig, die Chakren zu verstehen und die universelle Energie zu nutzen und mit ihr zu spielen.

[ad_2]
Source by Lisa Branscomb

Schreibe einen Kommentar