You are currently viewing Umgang mit den Wechseljahren: 5 Tipps
5 Tipps zum richtigen Umgang mit den Wechseljahren.

Umgang mit den Wechseljahren: 5 Tipps

Es gibt viele Möglichkeiten, mit Problemen in den Wechseljahren umzugehen. Du kannst deinen Lebensstil ändern oder eine Hormonersatztherapie machen, die dir hilft, mit den Wechseljahren umzugehen.

Zu den Änderungen des Lebensstils gehören regelmäßiger Sport, das Rauchen aufzugeben und sich gesund zu ernähren. Du kannst auch Yoga machen, was sehr gut für deine Gesundheit ist. Eine weitere gute Sache ist es, Tai Chi zu praktizieren. Tai Chi ist sehr effektiv und viele Frauen in den Wechseljahren haben davon profitiert. Du kannst deine Ernährung umstellen, indem du mehr Kalzium, komplexe Kohlenhydrate und mehrere Mahlzeiten zu dir nimmst.

Ein weiterer wichtiger Punkt für Frauen in den Wechseljahren ist, dass sie ein hohes Maß an sozialer Unterstützung genießen.

Aber warte nicht, bis die Menopause einsetzt, bevor du dir zusätzliche soziale Unterstützung suchst. Wenn du kurz vor den Wechseljahren stehst, versuche, dich in neue und aufregende Aktivitäten einzubringen, die dich auf Trab halten.

 

Probleme, die in den Wechseljahren häufig auftreten

In den Wechseljahren leiden viele Frauen unter Depressionen und Unzufriedenheit, weil sie sich einsam und isoliert fühlen. Deshalb ist dies eine ideale Zeit, um neue Freunde zu finden und neue Dinge zu unternehmen.

Einer der Hauptgründe für Depressionen in diesem Alter ist der Verlust des Partners. Auch wenn die Dinge schief laufen und du deinen Partner durch Tod oder Trennung verlierst, verliere nicht den Mut.

Welche besonderen Herausforderungen oder Tipps hast du für Frauen in den Wechseljahren, um ihre Fitness und Wohlbefinden zu fördern?
0 votes · 0 answers
AbstimmenErgebnisse

Erinnere dich daran, dass wir alle ein kleines Rädchen in dem überwältigenden Kreislauf des Lebens sind und mit den guten und den schlechten Dingen gleichermaßen umgehen müssen. Die Wechseljahre sind eine Zeit, in der eine Frau besonders empfindlich ist. Wenn du also jemand bist, der einer Frau in den Wechseljahren nahe steht, versuche, ihr mit viel Liebe und Sorgfalt zu begegnen.

Die Hormonersatztherapie ist eine weitere Möglichkeit, mit Wechseljahrsbeschwerden umzugehen. Bei dieser Therapie werden Östrogen und Progesteron eingenommen, um den niedrigeren Spiegel dieser Hormone im Körper während der Wechseljahre auszugleichen. Allerdings raten Ärztinnen und Ärzte nur dann zu einer Hormonersatztherapie, wenn man mit schweren Symptomen zu kämpfen hat. Bevor du dich einer solchen Therapie unterziehst, musst du deinem Arzt oder deiner Ärztin auch deine Krankengeschichte und deine persönlichen Entscheidungen in Bezug auf Medikamente anvertrauen.

Eine Situation, in der es für eine Frau am besten ist, zusätzliches Östrogen einzunehmen, ist zum Beispiel, wenn ihre Gebärmutter durch einen früheren chirurgischen Eingriff entfernt wurde. Wenn man Östrogen einnimmt, ohne dass die Gebärmutter entfernt wurde, kann das zu vielen anderen Nebenwirkungen führen.

Die Einnahme von Östrogen ohne Progesteron ist auch nicht ideal, weil sie zu einer Schädigung der Gebärmutterschleimhaut führen kann, was das Risiko für Gebärmutterkrebs erhöht. Wenn man sich also für eine Hormonersatztherapie entscheidet, sollte man sicherstellen, dass man sowohl Östrogen als auch Progesteron einnimmt. Das Beste an der Hormonersatztherapie ist jedoch, dass sie die Anzeichen der Menopause wie Hitzewallungen, Scheidentrockenheit oder Stimmungsschwankungen beseitigt.

Es gibt viele Frauen, die sich einer Hormonersatztherapie unterzogen haben und sich sehr wohl dabei fühlen. Einige haben auch berichtet, dass sie sich dadurch besser konzentrieren können und aufmerksamer sind. Da eine der Auswirkungen der Wechseljahre die verringerte Fähigkeit ist, sich Dinge zu merken, haben viele Frauen das Gefühl, dass sich auch dies nach einer Hormonersatztherapie verbessert hat.

Abgesehen von all diesen Dingen ist ein wichtiger Aspekt die psychologische Unterstützung, die eine Frau in den Wechseljahren genießt.

Möchten Sie Ihre Fitnessziele erreichen und gesünder leben?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um wertvolle Fitness-Tipps, Trainingspläne und Ernährungsempfehlungen zu erhalten.

🏋️‍♀️ Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, Ihre Kraft und Ausdauer zu steigern. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Trainingsroutinen und Motivation zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Ihren Weg zu einem fitten Lebensstil zu beginnen und von unseren Expertentipps zu profitieren.

 

 

Fazit Wechseljahre

Die Wechseljahre sind für fast alle Frauen eine sehr schwierige Zeit, weil sie mit plötzlichen Veränderungen in ihrem Körper und ihrem Geist fertig werden müssen. Das ist in der Tat eine sehr harte Zeit, die sie durchmachen müssen.

Doch mit der richtigen psychologischen Unterstützung können Frauen die Wechseljahre durchstehen und ihr Leben genießen. In der Perimenopause sind Stimmungsschwankungen und Depressionen am häufigsten. Das ist also eine Zeit, in der sich ihr Partner, ihre Freunde und ihre Kinder, falls vorhanden, besonders um sie kümmern müssen. Wenn diese Phase von einem großen Verlust begleitet wird, können Frauen sogar selbstmordgefährdet sein. Wenn die Situation so ernst wird, sollte die Frau eine Beratung aufsuchen, um ihr zu helfen.

Schreibe einen Kommentar